enersis holt renommierte Manager an Board

Veröffentlicht
11.04.2016

Neuer Beirat nimmt Tätigkeit auf

Ergänzend zu unserem obligatorischen Verwaltungsrat der Aktiengesellschaft in der Schweiz hat enersis nun auch einen Beirat ins Leben gerufen. Im März fand die konstituierende Sitzung in Zürich statt. Als Mitglieder für den Start konnten wir zwei erfahrene Manager und Branchenkenner gewinnen: Prof. Dr. Peter Birkner sowie Dr. Frank Hilgers. Die sukzessive Erweiterung des Beirats ist geplant. Die Mitglieder des Beirats werden als Sparring-Partner und Sounding-Board für das Management Team zu strategischen Themen und Projekten und in Sachen Leadership als Coach zur Verfügung stehen. Mit der langjährigen Erfahrung der Beiräte in Technik, Wirtschaft und Wissenschaft soll das Gremium auch als Vertrauensbasis für den Markt und die Investoren fungieren.

Prof. Dr.-Ing. Peter Birkner lehrt als Honorarprofessor am Lehrstuhl für Elektrische Energieversorgungstechnik an der Bergischen Universität Wuppertal (D) und befasst sich vor allem mit dem ganzheitlichen Umbau des Energiesystems. Der promovierte Elektrotechniker arbeitete von 1987 an in verschiedenen leitenden technischen Positionen im In- und Ausland für den RWE-Konzern. 2011 wechselte er in den Vorstand des Frankfurter Energieversorgers Mainova AG. Prof. Dr. Birkner war 2015 für den Deutschen Umweltpreis nominiert. Er ist einer der Initiatoren des Smart Grid-Konsortiums iNES, dem 2013 der Hessische Innovationspreis verliehen wurde. Seit März 2016 ist er Geschäftsführer des House of Energy in Kassel. Dieser Think Tank ist eine Kompetenz-, Koordinations- und Kommunikationsplattform für die energiewenderelevanten F&E-Aktivitäten im Bundesland Hessen.

Dr. Frank Hilgers ist für den Bereich Markenprodukte und hochwertige Verbindungslösungen der Bossard AG (CH) verantwortlich. Ausserdem leitet er seit 2012 die Geschäftseinheiten von KVT-Fastening, die er aus seiner Geschäftsleitungstätigkeit bei KVT Koenig im Rahmen einer Übernahme transferierte. Von 2007 bis 2009 hatte er bei Continental die Verantwortung für Länderorganisationen des Ersatzteilgeschäfts und das Key Account Management der Division Commercial & Special Vehicles inne. Davor war Dr. Hilgers drei Jahre als Leiter der Strategie und Unternehmensentwicklung von Siemens VDO Automotive massgeblich am Turnaround und Verkauf dieser Einheit an Continental beteiligt. Dieser Aufgabe ging eine 7-jährige Tätigkeit als Strategieberater bei Accenture voraus.  Er studierte Chemie an der Universität Stuttgart, wo er auch promovierte, und hält einen Executive-MBA (Accenture Programm) der Kellogg School of Business an der Northwestern University, Evanston. 

Wir freuen uns sehr, die Herren Prof. Birkner und Dr. Hilgers als starke Stützen für unser weiteres Wachstum mit an Bord zu haben.