Enersis berät „Design Thinking“-Studenten am HPI

Veröffentlicht
01.03.2016

Enersis berät „Design Thinking“-Studenten am HPI

Bereits im letzten Jahr erkannten das Hasso Plattner Institut (HPI) und enersis thematische Überschneidungen von Forschungsausrichtung und Geschäftsfeld. Als erste Konsequenz stand Geschäftsführer Thomas Koller den teilnehmenden Studenten des von Hasso Plattner persönlich geleiteten Design Thinking Seminars zum Thema „Trends und Konzept in der Software Industrie I“ mit dem Schwerpunkt Apps for Smart Cities beratend zur Seite.

Ziel des Seminars im Masterstudiengang ist die Betrachtung neuartiger, innovativer Geschäftsfelder und die Möglichkeiten, welche die In-Memory Technologie als Treiber bietet. Als Experte auf dem Gebiet der Energieversorgung hielt er eine Einführungsvorlesung, um ihnen das Thema näher zu bringen. Im Rahmen des 5-monatigen Kurses gab es mehrere Treffen, bei denen Koller den Studenten Fragen beantwortete und weitere Denkanstöße gab. Bei den Abschlusspräsentationen am 26. Februar war Hasso Plattner, Gründer von SAP und Namensgeber des Instituts, persönlich anwesend, diskutierte die vorgestellten Ideen und hielt seine jährliche Vorlesung, die mittlerweile fast Kultstatus erlangt hat.

Im Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik wurde die in-memory Datenbank SAP HANA entwickelt, auf welcher unsere Software grids basiert. Enersis steht mit dem Institut in regelmäßigem Austausch, ist seit dem letzten Jahr SAP Startup Focus Mitglied, freut sich auf weitere gemeinsame Projekte und die ersten Praktikanten und Abschlussarbeiten in Zusammenarbeit mit dem Institut.