1. swisscleantech Quartalsanlass 2016

Veröffentlicht
21.03.2016

«Unternehmen setzen auf die Energiewende» – 1. swisscleantech Quartalsanlass 2016

Der erste swisscleantech Quartalsanlass 2016 stand im Zeichen der Energiewende und den unternehmerischen Chancen, die sich daraus ergeben. Der Wirtschaftsverband steht für eine nachhaltige und liberale Wirtschaftspolitik und bündelt die Kräfte aller Unternehmen, welche eine Cleantech Ausrichtung der Schweiz aktiv unterstützen.

Neben Dr. David Thiel, CEO der Industriellen Werke Basel (IWB), Martin Rauen, langjähriger Mitarbeiter von Viessmann, und Nick Beglinger, abtretender Präsident von swisscleantech, war auch unser Geschäftsführer Thomas Koller einer der Vortragenden. Seine Ausführungen konzentrierten sich auf die enersis Lösungen für das Zielsegment SmartCity, das aktuell international sehr viel Beachtung findet. Oft gibt es zwischen dem politischen Ziel einer Gemeinde oder eines Landes und der Technologie eine Lücke, die es zu schliessen gilt. Enersis bietet hierfür Tools wie Simulationsanalysen und Online-Portale zur Verfügung, um diese Lücke zu schliessen. Allgemein  sollte der Energiewende-Markt stärker von Schweizer Firmen besetzt werden. Schweizer Firmen könnten insbesondere von der deutschen Energiewende profitieren. «Wir sollten keine Märkte hergeben (z.B. an US-amerikanische Firmen aus dem Silicon Valley), wir sollten sie besetzen», so Koller abschliessend.

Beglinger äußerte sich zustimmend und sprach den Wunsch für die Schweiz aus, bei der Energiewende «ganz vorne mit dabei zu sein» – denn diese fände auf jeden Fall statt. Player, die ganz vorne mitspielen, könnten für sich Chancen rausholen. Er mahnte die Schweiz, den Anschluss nicht zu verpassen – im Moment sei die Schweiz noch vorne dabei, aber sie bewege sich in einer viel langsameren Gangart als die Konkurrenz.

Präsentation „Ein Unternehmen verschafft Übersicht“ von Thomas Koller